Start


Wichtig und Dringend!

Eintragung ins VIS jetzt durchführen

Mit Stichtag 31. Oktober war die Eintragung der Anzahl der Bienenvölker zu diesem Stichtag fällig. Es ist noch Zeit, bis spätestens 31. Dezember, diese Eintragung ins VIS durchzuführen

Anzahl Bienenvölker ist Basis für Zuteilung von Fördergeldern

Mit Stichtag 31. Oktober war die Eintragung der Anzahl der Bienenvölker zu diesem Stichtag fällig. Die Frist, diese Daten einzutragen, läuft noch bis 31. Dezember.

Diese Daten (Gesamtanzahl der gemeldeten Bienenvölker im VIS) bilden die Basis für die Mittelzuteilung im Rahmen des EU Imkereiförderprogrammes!

Bis dato haben jedoch nur sehr wenige Imkereibetriebe diese aktuelle Meldung durchgeführt.

Wir ersuchen dringend, diese Eintragung in das VIS jetzt durchzuführen.

Ansonsten kann es zu gravierenden Einbußen bei der Förderhöhe in den kommenden Jahren kommen. Das betrifft vor allem die Neueinsteiger,- Kleingeräte- und Investitionsförderung. Aber auch Schulungen und Honiguntersuchungen könnten dann nicht mehr in der gewohnten Höhe bezuschusst werden.

Nehmen Sie sich daher die paar Minuten Zeit und tragen Sie die Anzahl der Bienenvölker zum Stichtag 31. Oktober (die Anzahl der Bienenvölker, die Ende Oktober da waren) ins VIS ein. Sollten Sie dabei Probleme haben, wird Sie Ihr Imkerverein unterstützen.

Gruß und Dank und
Frohe Weihnachten sowie alles Gute im Neuen Jahr,
gesunde Bienen und viel Honig.

Egon Gmeiner


Logo Imkerverband Vorarlberg

Liebe Funktionärinnen und Funktionäre,
liebe Imkerinnen und Imker,

nach den letzten behördlichen Entscheidungen besonders wegen der Aufstellung von Bienenvölkern aber auch wegen schon länger anstehender Änderungen im Vorarlberger Bienenzuchtgesetz ist es notwendig geworden, dieses teilweise neu zu fassen.

Um für uns in der Imkerei ein befriedigendes Ergebnis zu erzielen, bitte ich um begründete Stellungnahmen an mich unter E-Mail: egon.gmeiner@vol.at oder an Dr. Egon Gmeiner, Apfelgasse 9, 6858 Schwarzach, bis spätestens 20. Jänner 2018.

Den Entwurf der Änderungen – sowie erläuternde Bemerkungen zum Kunsttext – können Sie unter www.imker-vorarlberg.at/viv/Bienenzuchtgesetz/ nachlesen und auch herunterladen.


Logo Imkerverband VorarlbergWanderlehrertagung 2017 in Lingenau!

Die in und von Vorarlberg heuer ausgerichtete Wanderlehrertagung war eine gelungene Veranstaltung. Interessante Vorträge, ein tolles Rahmenprogramm, sehr gute Verpflegung und freundliche Bedienung samt bemerkenswert guter  Gastronomie, waren die Markenzeichen.

Dass dies Alles nicht von selbst passiert, ist klar. So darf ich allen Helfern, besonders Herrn Landesrat Ing. Erich Schwärzler, der alle Tage trotz seines vollen Terminkalenders anwesend war und die Tagung ideell, organisatorisch und finanziell unterstützt hat, herzlich danken. Übrigens, er hat die Tagung nach Lingenau gebracht. Die Seele der Veranstaltung war die Frau Bürgermeister Anette Sohler. Ihr gebührt die uneingeschränkte Hochachtung und ein besonderer Dank. Hans Gruscher,  Lisi Glatz, Sepp Ulz, die Vertreter des Bienenzuchtvereines Lingenau und all die vielen anderen Akteure, haben großes geleistet und den uneingeschränkten Dank verdient.

Für den Vorarlberger Imkerverband
Egon Gmeiner


Terminänderung!

Der Informationsabend wird zum Informationsnachmittag und findet um 14:00 Uhr statt.

Am 11. November 2017 um 14:00 Uhr findet im BSBZ Hohenems ein Informationsnachmittag für die interessierten Anfänger/-innen statt. Zu diesem sind auch die Teilnehmer/-innen aus dem Jahre 2016/17, eingeladen. Der Informationsnachmittag ist kostenfrei.

Die Inhalte für diesen Nachmittag sind jeweilige Grundbegriffe über die Bienen, Behausungen, Betriebsweise und die Praxis der Bienenhaltung mit anschließender Diskussion. Für diesen Nachmittag sind mehrere Vortragende vorgesehen.  weiterlesen…



Logo-Biene-ÖsterreichStellungsnahme zum Entwurf des „Nationalen Aktionsplanes“ der Biene Österreich

Die „Biene Österreich“ nimmt zum vorliegenden Entwurf Stellung. Bei dieser Stellungsnahme befasst sich die „Biene Österreich“ vorwiegend mit jenen Vorgaben, Zielen und Maßnahmen des Nationalen Aktionsplanes ein, die zur Verringerung der Risiken und Auswirkungen der Verwendung von Pestiziden auf die Honigbienen, die Wildbienen und andere blütenbesuchende Insekten beitragen können.

Die Stellungsnahme können Sie hier Anzeigen: [Stellungnahme zum Entwurf NAP 2017-2021 V]


Belegstellenverordnung und Zuchtrichtlinie
Neue Ausgaben der Belegstellenordnung und der Zuchtrichtlinie finden Sie im Bereich [Dokumente] in der Kategorie Zucht als Downloads.


Einladung – Ländle Honig Info Nachmittag am 30. August 2017
pdf: Einladung
www: https://www.laendle.at/veranstaltungen/laendle-honig-info/


Nationaler Aktionsplan
über die nachhaltige Verwendung von Pflanzenschutzmitteln 2017 – 2021 Öffentliche Auflage von 28. Juli 2017 bis 1. September 2017; Aufforderung zur Stellungnahme. Das Begleitschreiben und der Entwurf des Aktionsplanes finden Sie im Bereich [Dokumente] in der Kategorie Sonstiges als Downloads.

Für die Imker/-innen in Vorarlberg bitte die Stellungnahmen an Egon Gmeiner:
E-Mail: viv.praes@vol.at.